Comic Börse

Seit Beginn der 90er Jahre haben sich die Comic Börsen in Deutschland fest etabliert. Besaßen sie zuvor einen Ruch des Obskurantistischen, was sicher auch mit der meist geringen Zahl an Verkäufern zusammenhing, so besitzen sie mittlerweile durchaus Event - Charakter, was an der gestiegenen Zahl des Publikums, aber auch dem vergrößerten Service ihrer Anbieter ablesbar ist.

Bilder von einer Comic Börse



Comicbörse

In fast jeder Großstadt finden regelmäßig Comic Börsen statt und der Fokus ist dabei nicht einzig auf den Verkauf gerichtet. Szenestars, berühmte Zeichner oder Szenaristen und Produzenten stehen oftmals im Rahmen eines Podiumsgesprächs Rede und Antwort oder bieten Autogrammstunden. Viele Besucher nutzen den Anlass, um sich mittels extravaganten Kostümen, die im Regelfall einer Comic - Figur nachempfunden sind, in Szene zu setzen, wie sich auf Deutschlands größter Börse in Münster immer wieder beobachten lässt.

Aber auch jenseits dieses Trubels ist die Comic Börse ein gern in Anspruch genommenes Forum für Fans und Sammler. Dabei gilt die Faustregel: Je größer die Convention, desto größer auch die Zahl der Produzenten. Denn neben den zahlreichen Shops, finden sich hier nicht selten auch die Verleger selbst, um ihre neusten Produkte, manchmal gezielt zum Zeitpunkt des Börsentermins veröffentlicht, feilzubieten oder einfach einfach um ein ungezwungenes Gespräch über die Verlagspolitik zu ermöglichen. So kann der Fan in entspannter Atmosphäre seine Sammlung komplettieren und dabei sogar noch die eine oder andere Neuigkeit erhaschen.


Comic Börsen Termine

Comic Börse Comics

Eines jedenfalls steht fest: Die Comic Börse hat ihr Nischendasein längst verlassen und garantiert dem Fan heute einen enstpannten Tag voller Tratsch und Schnäppchenkäufen. Dies zeigt sich bereits an den langen Anfahrtszeiten, die die Sammler hierfür gerne in Kauf nehmen.